Implantate 2017-04-24T11:05:55+00:00

Was ist ein Zahnimplantat?

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel. Es hat ein meist schraubenförmiges oder zylindrisches Design. Es wird in den Kieferknochen eingepflanzt, um verlorengegangene Zähne zu ersetzen. Ein Zahnimplantat übernimmt die gleiche Funktion wie die eigenen Zahnwurzeln, da es direkt mit dem Knochen verwächst: Es trägt Zahnersatz, z.B. Einzelkronen, Brücken, oder es kann herausnehmbaren Zahnersatz sicher verankern. Beim Zahnimplantat-Aufbau unterscheidet man den Implantatkörper, der in den Knochen eingebracht wird, und die Aufbauteile, mit deren Hilfe Kronen oder Haltestrukturen für Prothesen am Implantatkörper befestigt werden

Vorteile:

  • verbesserte Kaukraft,
  • verbessertes Sprechen / Phonetik,
  • Verbesserung der Ästhetik,
  • verringerter, oft sogar vollständiger Stopp des Knochenabbaus im zahnlosen Kieferkammbereich,
  • verlängerte Verweildauer von Zahnersatz,
  • verringerter Druck auf die Schleimhaut bei Teilprothesen
  • Beschleifen der Nachbarzähne kann vermieden werden, also Schonung des Restzahnbestandes (besonders wichtig bei Nachbarzähnen, die noch keine oder nur kleine Füllungen haben),
  • verbesserter Halt einer Prothese,
  • Befestigung Totaler Prothesen als Cover-Denture-Prothese.
  • Implantatgetragener Zahnersatz ist eine hochwertige Komfortversorgung, die gesetzliche Krankenkassen nicht bezahlen. Doch auch wenn Sie gesetzlich versichert sind, können Sie Zahn-Implantate als Privatleistung wählen.
  • Individuelle Abutments,
  • Die Möglichkeit der optimalen Gestaltung des Emergenzprofils, d.h. der Kronenaustritt im Zahnfleisch, der Übergang zwischen roter und weißer Ästhetik (Krone). Noch dazu in der Verbindung mit den positiven Licht-optischen Eigenschaften im Bereich des Zahnfleisch, ist diese Art von Implantataufbauten, besonders im Frontzahnbereich, das beste Mittel, um einen Erfolgreichen Abschluss der Arbeit zu gewährleisten. Weichgewebsmanagement (schönes Zahnfleisch, bei  Patienten mit einer hohen Lachlinie) ist nicht nur eine Aufgabe des Implantologen, sondern auch durch durchdachte Vorbereitung unser Zahntechniker.